Praxis für Logopädie

Herzlich Willkommen bei „Lautstark“, Ihrer Praxis für Logopädie und Lerntherapie in Otzenhausen.
Sie finden mich gegenüber der Kreuzung Richtung Züsch, rechts neben der Gaststätte „Meyershof“.

Unser Team

Ihre Logopädinnen Michelle Werle und Julia Georg (v.l.)

Seit mehreren Jahren arbeite ich als staatlich anerkannte Logopädin. Die Zusatzqualifikation zur klinischen Lerntherapeutin hat meinen Beruf noch facettenreicher gemacht und ergänzt die Logopädie perfekt.

Seit 2016 gehört Michelle Werle zu meinem Praxisteam.

Der Mensch mit all seinen Stärken und Schwächen, steht dabei für uns immer im Mittelpunkt. So möchten wir Ihnen und Ihren Angehörigen gute Therapeutinnen sein.

Der Austausch mit Ihnen, mit medizinischen Einrichtungen, anderen Therapeuten, Fachärzten, mit Kindergärten und Schulen stellt für uns einen wesentlichen Bestandteil unserer Arbeit dar.

Ihre Julia Georg & Michelle Werle




Qualifikation und Weiterbildungen – Julia Georg

  • Staatlich anerkannte Logopädin (cts Schulzentrum St. Hildegard, Saarbrücken)
  • Klinische Lerntherapeutin (IigEL, Institut für ganzheitliche Entwicklungsförderung und klinische Lerntherapie)
  • Gebärden unterstützte Kommunikation „GuK 1“ und „GuK 2“
  • Supervision bei Dyslexie und Legasthenie
  • „Sprachtherapie bei Kindern mit geistiger Behinderung am Beispiel Down-Syndrom" (dbl – Fortbildung)
  • Patientenorientierte Fallbesprechung nach dem ABC-Modell (Stottern)
  • Supervision nach dem Ansatz der Klinischen Lerntherapie (IigEL)
  • Praxis der Sprachentwicklungsverzögerungs-Therapie auf der Basis der sensorischen Integration (FIdEL, Fortbildungs-Institut der Erlanger Lehrlogopädinnen)

Qualifikation und Weiterbildungen – Michelle Werle

  • Staatlich anerkannte Logopädin (cts Schulzentrum St. Hildegard, Saarbrücken)
  • in der Ausbildung zur klinischen Lerntherapeutin (IigEL, Institut für ganzheitliche Entwicklungsförderung und klinische Lerntherapie)
  • Supervision nach dem Ansatz der Klinischen Lerntherapie

Leistungen

1. Logopädie für Kinder

1.1 Warum Logopädie?

In den ersten 4-5 Jahren entwickelt sich das Grundgerüst unserer Sprache.
Kinder lernen sprechen, ihr Wortschatz wächst und die Grammatik baut sich auf. Die Sprache bestimmt unser gesamtes Leben. Sie ist der gesprochene, geschriebene und gelesene Ausdruck unserer Gedanken und Gefühle. Ein Schlüssel zur Welt, der jedem zugänglich sein sollte.
Verläuft die Sprachentwicklung im Kindesalter jedoch zu langsam oder fehlerhaft, kommt nur schwer in Gang oder gerät ins Stocken, bin ich als Logopädin die richtige Ansprechpartnerin.

1.2 Anwendungsbereiche

    Logopädie für Kinder
  • Ausspracheprobleme (z. B. Lispeln oder das Verwechseln von Buchstaben)
  • Sprachentwicklungsstörung (z. B. bei Wortschatz oder Grammatik)
  • Myofunktionelle Störung (z. B. falsches Schluckmuster, zu viel Speichelfluss)
  • Stottern / Poltern (unregelmäßiger Redefluss)
  • Hörwahrnehmungsstörung (z. B. geringe Merkfähigkeit)
  • Sprachstörung bei Hörfehlern
  • Sprachstörung bei Menschen mit Behinderung (z. B. Down-Syndrom)
  • Stimmstörung (z. B. bei Schreiknötchen)

1.3 Kostenübernahme / Abrechung

  • Bei privat Versicherten sind die Kosten von der Krankenkasse sowie vom Versicherungsstatus abhängig.
  • Bei gesetzlich Versicherten übernimmt die Krankenkasse bis zum 18. Lebensjahr alle Kosten.

1.4 Ablauf / Nächste Schritte

Der Arzt (Hausarzt, Kinderarzt, Hals-, Nasen-, Ohrenarzt, Pädiater, Neurologe) stellt eine Sprach-, Sprech-, Hör-, Schluck- oder Stimmstörung fest. Sie erhalten ein Rezept.

Pfeil

Sie vereinbaren mit mir am besten telefonisch einen Ersttermin.

Pfeil

Nach dem Befund erstelle ich den individuellen Behandlungsplan und die Therapie beginnt.

2. Logopädie für Erwachsene

2.1 Warum Logopädie für Erwachsene?

Wenn neurologische Erkrankungen, Unfälle oder Operationen negativ verlaufen, ist häufig die Sprache beeinträchtigt. Betroffene Menschen durchleben schwierige Lebensabschnitte mit verminderter Lebensqualität.
Es gilt, diese Beeinträchtigungen zu überwinden, Ihre Lebensqualität zu verbessern oder zu lernen mit den Einschränkungen umzugehen. Dafür bin ich als Logopädin die richtige Ansprechpartnerin.

2.2 Anwendungsbereiche

    Logopädie für Erwachsene
  • Aphasie (z. B. nach einem Schlaganfall oder bei einer Demenz)
  • Sprechstörungen (z. B. bei Parkinson oder nach einem Unfall)
  • Schluckstörungen (z. B. bei ALS oder nach einer Operation)
  • Stottern / Poltern (unregelmäßiger Redefluss)
  • Stimmstörungen (z. B. als Erzieher (in), Lehrer (in) oder Sänger (in))

2.3 Kostenübernahme / Abrechnung

  • Bei privat Versicherten sind die Kosten von der Krankenkasse sowie vom Versicherungsstatus abhängig.
  • Bei gesetzlich Versicherten fällt ab dem 18. Lebensjahr eine Zuzahlung von 10 % und eine Rezeptgebühr von 10 € an. Es besteht ggf. die Möglichkeit sich von der Zuzahlung befreien zu lassen.

2.4 Ablauf / Nächste Schritte

Ihr Arzt (Hausarzt, Facharzt, Neurologe) hat eine Sprach-, Sprech-, Schluck- oder Stimmstörung festgestellt. Sie erhalten ein Rezept.

Pfeil

Sie vereinbaren mit mir am besten telefonisch einen Ersttermin.

Pfeil

Nach dem Befund erstelle ich Ihren individuellen Behandlungsplan und die Therapie beginnt.

3. Klinische Lerntherapie

3.1 Warum Lerntherapie?

Die klinische Lerntherapie ist ein Konzept für Kinder und Jugendliche mit Lernschwierigkeiten. Wo klassische Nachhilfe nur bei den Symptomen ansetzt, packt die Lerntherapie die Probleme direkt bei der Ursache. Die klinische Lerntherapie stärkt die Basis in folgenden Bereichen:

  • Sinneswahrnehmungen
  • Motorik
  • Aufmerksamkeit
  • Konzentration
  • Koordination
  • Eigenverantwortung

Die Behandlung findet sowohl als Einzeltherapie als auch in Kleingruppen statt.

Hat Ihr Kind Schwierigkeiten in der Schule, Probleme sich zu konzentrieren oder Defizite beim Lernen, dann bin ich die richtige Ansprechpartnerin.

3.2 Anwendungsbereiche

    Klinische Lerntherapie
  • Legasthenie (Lese- und Rechtschreibschwäche, LRS )
  • Dyskalkulie (Rechenschwäche )
  • Konzentrationsstörungen (ADHS,…)
  • Aufmerksamkeitsstörungen
  • Lernstörungen
  • Verhaltensprobleme
  • Schulprobleme

3.3 Kostenübernahme / Abrechnung

Besteht ein Zusammenhang zwischen der LRS und einer Sprach - oder Hörwahrnehmungsstörung und wird vom Arzt ein Rezept ausgestellt, kann die Behandlung beginnen.
Als Selbstzahler betragen die Kosten für den Ersttermin 60,00 € und pro Therapieeinheit 40,00 €.
In besonderen Fällen übernimmt das Jugendamt unter bestimmten Voraussetzungen die Kosten. Bitte kontaktieren Sie mich für weitere Informationen.

3.4 Ablauf / Nächste Schritte

Ihr Kind hat Lernschwierigkeiten, LRS oder ähnliche Schulprobleme

Pfeil

Sie vereinbaren mit mir am besten telefonisch einen Ersttermin.

Pfeil

Nach dem Befund erstelle ich den individuellen Behandlungsplan und die Therapie beginnt.

4. Seminare / Coaching / Beratung

4.1 Wieso? Weshalb? Warum?

  • Um einen Wissensvorsprung in den Bereichen Sprache, Lernen, Erziehung und Schule zu bekommen.
  • Weil Sie als Erzieher(in), Lehrer(in) oder Therapeut(in) Interesse an einem Seminar in Ihrer Einrichtung haben.
  • Damit Sie die Probleme Ihrer Kinder, Schüler oder Angehörigen besser verstehen können.

Ich bin als Logopädin und Lerntherapeutin die ideale Ansprechpartnerin bei den Themen Schule, Lernen, Sprache und Erziehung.

4.2 Themen / Inhalte

    Seminare, Coaching und Beratung von Julia Georg
  • Zeig mir wie du spielst und ich sag dir was du kannst
  • „GuK“– Wie Kinder durch Gebärden zur Lautsprache kommen
  • Zweisprachige Erziehung – easy to do
  • Von der Schlechtschreibung zur Rechtschreibung
  • Warum spricht mein Kind nicht richtig? Sprachentwicklung im Vorschulalter
  • Ist mein Kind schulreif oder macht eine Rückstellung Sinn?
  • Wer sich nicht bewegt, bleibt sitzen – Wie Bewegung die Schulnoten beeinflusst – auch bei der Lebenshilfe Landesverband Saarland e.V. buchbar!
  • Sto-Sto-Stottern – … uuuuuund tschüss
  • Smartphone, TV, Tablet und Co. – Chancen und Risiken
  • Hausaufgaben – Ein Drama in 5 Akten
  • Vom Zählen zum Rechnen – Kinder und Mathematik
  • Stimmstörung – Vom sprachlos Sein wieder „zu Wort kommen“

4.3 Honorar

Eine konkrete Preisnennung ist an dieser Stelle nicht möglich.
Mein Honorar ist abhängig von Thema, Umfang, Dauer, Veranstaltungsort, Terminierung und Teilnehmerzahl.

4.4 Termine buchen

Bitte senden Sie Ihre Anfrage bezüglich Wunschtermin, Inhalt und Verfügbarkeit per E-Mail an mich.





Ist ein Thema dabei, welches Sie neugierig gemacht hat?
Dann rufen Sie mich für nähere Informationen an oder schreiben mir eine E-Mail.

Ihr Weg zu mir

Mit dem PKW

Sie finden mich in Otzenhausen auf der gegenüber liegenden Seite des Marktplatzes, rechts neben der Gaststätte „Meyershof“.

Mit dem Bus

www.saarfahrplan.de